Nur anerkannte Ausbilder für Schulung wählen

Berufsfahrer / Bus – oder Lkw-Fahrer, die die Schlüsselzahl „95“ im Führerschein benötigen, müssen diesen Eintrag alle fünf Jahre verlängern. Das geht nur mit einer Schulung von insgesamt 35 Stunden, die bei einem anerkannten Veranstalter besucht werden muss. Der Arbeitskreis der Länder hat sich mit der Unterscheidung von berechtigten und nicht berechtigten Veranstaltern beschäftigt und entschieden, dass Ausbildungsstätten dann anerkannt sind, wenn es sich um Fahrschulen mit einer aktiven Fahrerlaubnis für CE oder DE, Ausbildungsstätten mit einer Anerkennung der Bezirksregierung oder Ausbildungsbetriebe nach Berufsbildungsgesetz handelt, wenn sie eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb durchführen. Ausbildungsbetriebe brauchen dazu eine Bescheinigung der zuständigen IHK.